Interview #24 - Susanne

Im Rahmen meiner Interviewrunde möchte ich Euch eine weitere spannende Persönlichkeit vorstellen - Susanne. 

 

Ich habe Susanne das erste Mal bei einem Frauennetzwerktreffen in München getroffen und ich habe ihre spannende Ausstrahlung sofort bemerkt. Einige Zeit später bin ich auf ihr LinkedIN-Profil gestoßen und habe sie einfach angeschrieben, ob sie Teil der KADO #women-Bewegung werden möchte. 

 

Susanne ist Mutter von fünf Kindern, betreibt das Instititut für Arbeitslust in Stephanskirchen und ist an 120 Tagen im Jahr als Kommunikationstrainerin unterwegs.

 

Sie ist bereits seit 17 Jahren als Trainerin und Beraterin für Kommunikations- und Führungsthemen aktiv. Zudem ist sie Autorin von mehreren Ratgebern.

 

Susanne, die auch als engagierte Netzwerkerin bekannt ist, steckt mit ihrer Arbeitsfreude an. 

 

Nun zu den Interviewfragen: 

 

#1: Was ist für Dich das Wichtigste im Leben?

Was für eine Frage! Natürlich meine Familie - und unsere Gesundheit. 

 

#2: Welche menschliche Leistung imponiert Dir am meisten?

Verzeihen und scheitern können — ich finde es großartig, wenn Menschen das gelingt.

 

#3: Welchen Tipp würdest Du Absolventinnen oder Young Professionals gerne mitgeben?

Höre nicht allzu sehr auf Tipps von anderen. :) 

 

Im Ernst: Ich finde es am wichtigsten, Selbstvertrauen zu entwickeln und auf die eigene, innere Stimme zu hören. Natürlich schadet es nicht, sich mit anderen auszutauschen und auch mal ganz gezielt um Unterstützung zu bitten. Doch am Ende wissen wir sicher selbst am besten, was für uns richtig ist.

 

#4: Wie kannst Du am besten entspannen?

Ich kann wunderbar entspannen: in einer heißen Badewanne, beim Joggen, beim Spielen mit den Kindern. Aber auch beim Skifahren, beim Motorradfahren oder beim Stricken.

 

#5: Was tust Du um gesund und fit zu bleiben?

Zu wenig! Ich glaube, ich bin manchmal zu gern faul. Aber wenn ich mich aufraffen kann, gehe ich sehr gern joggen oder wandern. Und ich ernähre mich sehr ausgewogen (und lecker!). Was ich auch wichtig finde: Sobald ich mich nicht ganz fit fühle, nehme ich mir sofort eine Auszeit. Dadurch habe ich schon so mancher Krankheit vorgebeugt!

 

#6: Welchen Ritualen gehst Du täglich, wöchentlich und/oder monatlich nach?

Ich finde gemeinsames Essen mit der Familie extrem wichtig: Dann besprechen wir alles wichtige und weniger wichtige, wissen, wie es den anderen geht. Morgens liebe ich es, wenn mein Mann mir Cappuccino ans Bett serviert. Und für Kram, den ich nicht so gern erledige, wie etwa meine Steuer, nehme ich mir feste Zeiten. 

 

#7: Was ist Deine größte Stärke?

Mein unendlich starker Wille und mein Optimismus.

 

#8: Welche Eigenschaften zeichnen Deiner Meinung nach tolle Frauen aus?

Humor, Leichtigkeit, Cleverness, Zielstrebigkeit, Selbst- und Menschenliebe. 

 

#9: Wer ist Dein Vorbild und warum?

Ich habe viele Vorbilder zu vielen verschiedenen Themen! Bei wichtigen Entscheidungen ziehe ich mein inneres Beraterteam gern heran. Da sind meine Freundin Birgit, Nicole, Anja, Maren mit drin. Aber auch Sheryl Sandberg, Angela Merkel oder Pipi Langstrumpf. Ich habe aber auch männliche Vorbilder für bestimmte Themen und höre gedanklich auf den Rat von Gandhi, meinem Großvater oder von Wickie. 

 

#10: Welche Entscheidung in Deinem Leben hat Dich am meisten Mut gekostet und hatte den größten positiven Einfluss auf Dein Leben?

Das war eine ganz private, wichtige Entscheidung. Sie hat mir gezeigt, dass es sich lohnt, seinen eigenen Weg zu gehen und gleichzeitig niemals aufzugeben, was mir wichtig ist.

..........................................................................................................................................................................................................

So liebe Mädels was sagt uns das:

 

Mehr Lust am Job!

-Katharina

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Barbara Fetz (Mittwoch, 20 März 2019 12:55)

    Diese Frau tickt scheinbar ein wenig wie ich - ich habe mich wiedererkannt ��
    Es strahlt der Optimismus nur so hervor und das ist für die Arbeit mit Menschen einfach wichtig