Interview #20 - Mia Florentine Weiss

Im Rahmen meiner Interviewrunde möchte ich Euch eine weitere spannende Persönlichkeit vorstellen - die Performancekünstlerin Mia Florentine Weiss.

 

Kritiker bezeichnen sie als Ausnahmekünstlerin, welche Grenzen überschreitet und die Menschen berührt - aber auch polarisiert.

 

Mia hat nach ihrem Abitur alles andere als Kunst studiert - es war ein langer Weg bis sie ihre BeRUFung gefunden hat. Heute spricht sie davon, dass die Kunst sie gefunden hat und nicht sie die Kunst.

 

Fragen, die Mia unter Anderem in ihrem Berufsalltag beschäftigen: Wie können wir den allgegenwärtigen Hass auf der Welt in Liebe umkehren? Ihre Skulptur am Münchner Siegestor soll die Menschen mit ihrem eigenen Zeitgeist konfrontieren - ein Selfie pro Gedanke - es funktioniert.  

 

Mias Hauptaufgabe: Konzeptionelle Werke im urbanen Raum zu erschaffen, die etwas mit uns machen - das macht sie nun seit über zehn Jahren. Dazwischen Auftrags- und Atelierarbeiten. Sie reist zwischen den Stützpunkten Europa und USA - in Deutschland sind es die Standorte Berlin und Frankfurt am Main.
Was gibt dieser Ausnahmekünstlerin Halt?
Abends ihrem Sohn aus Kasimir Weltreise vorzulesen und ihm ein Geborgenheitsgefühl zu geben und ihm zu zeigen, dass sie für ihn zum Mond und zurück klettern würde.

 

 

Nun zu den Interviewfragen: 

 

#1: Was ist für Dich das Wichtigste im Leben?

I'm art
Says my heart
I'm a born idea
That's why I'm here

 

#2: Welche menschliche Leistung imponiert Dir am meisten?

Mut!

 

#3: Welchen Tipp würdest Du Absolventinnen oder Young Professionals gerne mitgeben?

-Glaube 
-Liebe 
-Hoffnung
Und: hungrig bleiben - wer satt ist, schafft nichts! 

 

#4: Wie kannst Du am besten entspannen?

Schlafen kann ich, wenn ich tot bin! (Leider nicht von mir - Fassbinder)

 

#5: Was tust Du um gesund und fit zu bleiben?

Zu wenig und langsam sieht man es. Aber die Welt wurde auch nicht mit Salat und Wasser revolutioniert ;-)

 

#6: Welchen Ritualen gehst Du täglich, wöchentlich und/oder monatlich nach?

Da mein Sohn noch nicht in die Schule geht zum Glück noch keines - ich lebe momentan noch wie eine erwachsene Version von Pippi Langstrumpf und mache mir die Welt wie sie mir gefällt.

 

#7: Was ist Deine größte Stärke?

Meine eigene Motivation - und andere zu begeistern!

 

#8: Welche Eigenschaften zeichnen Deiner Meinung nach tolle Frauen aus?

-to be unique, you got to be different 
-independency
-passion

 

#9: Wer ist Dein Vorbild und warum?

Meine Mutter - weil sie der weibliche Jesus ist und über Wasser laufen kann. 

 

#10: Welche Entscheidung in Deinem Leben hat Dich am meisten Mut gekostet und hatte den größten positiven Einfluss auf Dein Leben?

Meinen Sohn zu gebären. Am Ende sind er und die Kunst mein Leben.

 .......................................................................................................................................................................................................................

So liebe Mädels was sagt uns das:

Mut zur Kunst und zum Ungewissen!

-Katharina      

 

Neben der Kunstinstallation am Siegestor ist ein weiteres Projekt von Mia ab 2019 in der Nikolaikirche in Berlin zu sehen. 

KREUZ WEG - HANDFUL OF EUROPE (Bekenntnis für Europa), welches in Kooperation mit dem Stadtmuseum Berlin realisiert wird. 

 

 

Mehr über Mia Florentine Weiss findet Ihr hier: www.mia-florentine-weiss.com

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0